Der richtige Glanz bei Autoledern

Was ist der richtige Glanz? Diese Frage lässt sich nur von Fall zu Fall klären. Der eine liebt sein mattes Leder, der andere hätte es gerne in Hochglanz. Der nächste möchte bei seinem Sammlerstück den nur noch schwer ermittelbaren Originalzustand zurück haben.

Die meisten neuen Leder, aber auch sehr viele alte Leder sind ursprünglich matt gewesen. Durch Pflegemittel und das Polieren mit der Bekleidung bei der Benutzung wird die Lederoberfläche mit der Zeit aufpoliert und somit glänzend. Besonders gut sieht man diesen Unterschied beim Fahrersitz eines Fahrzeuges im Vergleich zur Rückbank oder bei Möbeln im Vergleich zur Rückseite oder der Kissenzwischenräume. Irgendwo wird es immer ein kleines Stück unbeanspruchtes Leder im Originalzustand geben. Wenn ein Leder durch den Gebrauch mit der Zeit glänzend geworden ist, dann ist i. d. R. eine Reinigung mit unserem Reiniger stark und die Pflege mit unserem Leder Protector ausreichend. Das Leder wird dann wieder fast so matt, wie es ursprünglich gewesen ist. Wichtig ist dann beim Pflegemittelauftrag, dass man einen Lappen nur leicht anfeuchtet und die Pflege sparsam und ohne Nachpolieren aufträgt. Sollte doch etwas Glanz entstehen, einfach mit einem leicht mit Wasser angefeuchteten Lappen am nächsten Tag noch mal nachwischen. Es lässt sich nicht vermeiden, dass das Leder mit der Zeit durch den Gebrauch wieder glänzender wird. Wenn das Leder wieder zu glänzend wird, muss der Vorgang wiederholt werden.

Einige wollen aber den Originalzustand bewusst ändern. Das Leder ist dem Eigentümer aus Geschmacksgründen zu matt oder zu glänzend. Bei Fahrzeugledern wird manchmal nur ein Teilneubezug in der richtigen Farbe vorgenommen, der Glanz ist aber völlig anders.

Um solche Unterschiede auszugleichen, haben wir zwei farblich neutrale Produkte im Programm. Diese beiden Produkte nennen sich Leder Fresh „matt“ und Leder Fresh „glänzend“. Mit diesen Produkten können Sie den Glanzgrad beliebig anpassen. Diese Sonderprodukte sind nicht über den Shop erhältlich, sondern müssen telefonisch oder per E-Mail bestellt werden! Leder Fresh „matt“ und „glänzend“ 150 ml kosten jeweils 21,50 €. Vor der Behandlung mit diesen Produkten muss das Leder zusätzlich mit Leder Reinigungsbenzin entfettet werden. Anschließend das Leder Fresh in dünnen Schichten gleichmäßig auftragen. Mehrfache Behandlungen verstärken den gewünschten Effekt. Zwischen den Schichten mit einem Fön trocknen. Zuletzt das Leder mit unserem Leder Protector (bei matten Ledern) oder unserem Elephant Lederfett (bei glänzenden Ledern) neu einpflegen.

Manche Kunden wünschen sich am liebsten, dass das Leder immer so matt bleibt, wie es im Autohaus übergeben wurde. Leider ist dieser Wunsch aber nicht erfüllbar. Etwas matter machen geht schon, aber absolut unveränderlich geht nicht. Ein Leder ist matt, weil es unter dem Mikroskop im Querschnitt in der Oberfläche wie die Alpenlandschaft aussieht. Die Reflektion dieser rauen Oberfläche erzeugt die Mattheit. Durch jedes Draufsetzen und durch jede Bewegung im Fahrzeug drücken Sie diese Spitzen flach und polieren diese runter. Durch jeden Hautkontakt tragen Sie etwas Handfett auf (wie beim Fingerabdruck auf der Brille) und füllen die Täler auf. Dadurch glätten Sie die Oberfläche und ändern die Reflexion.

Fazit: Es gibt zwar Produkte, die das Leder wieder matter machen (Reinigung, Versiegelung, Protector, Fresh Neutral “matt”), aber kein Mittel, welches die Folgen der erneuten Benutzung mindern können. Leder wird immer weicher sein als der Gegendruck, und Handfette sind selbst durch Handschuhe am Lenkrad nicht zu verhindern. Die Handschuhe würden dann stattdessen die Oberfläche polieren. Man darf daher den Mattgrad nicht zur Manie werden lassen. Es gehört zum Leder dazu, dass es mit der Zeit etwas glänzender wird und wenn es mal zu störend wird, dann reinigt man und pflegt wieder. Intervalle von 3 Monaten sind dann aber absolut ausreichend.